Anhang A

Regeln für das aufgelegte Schießen

 

1.         Jährliche Meisterschaften des RSB im aufgelegten Schießen auf Vereins-, (nur Einzelwettbewerbe),

Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene (Einzel- und Mannschaftswettbewerbe) in den nachfolgenden

Wettbewerben:

Luftgewehr

Zimmerstutzen

KK-Standardgewehr

 

2.         Wettkampfklassen

Altersklasse

Damen-Altersklasse

Senioren A, B und C, getrennt männlich und weiblich

 

3.         Wettbewerbe und Mannschaftsstärke

 

3.1       Einzel- und Mannschaftswettbewerb

Altersklasse.

Damen-Altersklasse.

Senioren A, B und C; getrennt männlich und weiblich. Mannschaftswettbewerb gemischt.

3.2       Mannschaftsstärke 3 Schützen gemäß 0.7.2.2.2 SpO.

 

4.         Durchführung

 

4.1       Schusszahlen

Luftgewehr 30 Schuss auf Scheibenstreifen, je Wettkampfspiegel ein Schuss.

Zimmerstutzen 30 Schuss, je Wettkampfscheibe ein Schuss.

KK-Standardgewehr 30 Schuss, je Wettkampfspiegel zwei Schuss.

 

4.2       Schießzeit

Schießzeit für alle Wettbewerbe 55 Minuten einschließlich Probeschüsse.

 

4.2       Anschlagsarten

 

4.2.1     Stehend aufgelegt.

 

4.2.2     Wahlweise sitzend aufgelegt für Senioren C, wobei die Arme nicht auf die Brüstung

bzw. Oberschenkel aufgelegt werden dürfen.

Den Hocker, ohne Lehne, hat der Schütze selbst zu stellen.

 

4.3       Scheibenwechsler

Im Wettbewerb KK-Standardgewehr ist grundsätzlich eine Hilfskraft zum Wechseln der Scheiben

erlaubt.

 

5.         Waffe

 

5.1       Luftgewehr

Ausschließlich nach Regel 1.10 SpO.

 

5.2       Zimmerstutzen

Ausschließlich nach Regel 1.30 SpO.

mit der Auflage, dass evtl. angebrachte Laufgewichte und/oder Schaftgewichte ggf. verstellt oder

auch entfernt werden müssen, wenn hierdurch ein fixieren der Waffe ermöglicht oder unterstützt

werden könnte.

 

5.3       KK-Standardgewehr

Abmessungen analog Regel 1.0.3.6.3 SpO (Luftgewehre und Großkaliberstandardgewehre).

Gewicht der Waffe max. 5500 g. Handstop ist nicht erlaubt.

 

6.         Wertung

 

6.1       Luftgewehr + Zimmerstutzen: bei Seriengleichheit und gleicher Anzahl 10er, 9er usw. wird das Endergebnis

in der Einzelwertung von Platz 1 bis 5 durch Zehntelwertung ermittelt.

 

6.2       KK-Standardgewehr: bei Ergebnisgleichheit in der Einzelwertung nach Regel 0.12.1 SpO.

 

7.         Bekleidung

Beliebige Bekleidung unter Beachtung der Regel 1.0.2 SpO.

 

8.         Auflagen

Eine in der Höhe verstellbare Auflagenvorrichtung (keine Sandsäcke o.ä.) für die Waffe ist vom

Ausrichter zu stellen.

 

9.         Startberechtigung und Meldeverfahren

Siehe gültige Ausschreibung Landesverbandsmeisterschaft.

 

10.       Sonstiges

 

10.1      Die Regel 0.7.6.2.2 SpO wird ersatzlos gestrichen.

 

10.2      Luftgewehr: Meldeverfahren zum Ältestenschießen des DSB siehe gültige Ausschreibung

zur Landesverbandsmeisterschaft.